Ich hab bereits in meinem anderen Artikel schon Einiges zum Aufbau und den ersten Druck-Projekten geschrieben. Hier nochmal ein paar Sätze zu diesem wirklich tollen kleinen 3D-Drucker. Der kleine Ender 2 ist wirklich ein kleiner Geheimtipp für alle Einsteiger in den 3D-Druck die ein zuverlässiges Gerät suchen, welches auch ohne weitere Bastelarbeiten daran bereits großartige Ergebnisse liefert.

Ein Vergleich mit dem ANET A8

Ich ziehe hier mal den Vergleich zu einem ANET A8. Der Aufbau des kleinen Ender 2 ist in einem Bruchteil der Zeit geleistet und noch wichtiger: Es ist bedeutend einfacher den kleinsten von Creality aufzubauen. Die meisten Leute die sich einen 3D-Drucker kaufen sind nun nicht technisch komplett steril. Allerdings trifft auf einen Großteil zu, das eigentlich keine Vorkenntnisse im Elektronik-Bereich da sind. Dann einen ANET A8 zu kaufen ist sicherlich kein Fehler, da der Mensch mit seinen Aufgaben wächst. Allerdings ist das Potenzial für Frust mit dem ANET relativ groß gegenüber dem Ender 2. Wenn Ihr den Frust in eurer Freizeit in Kauf nehmen könnt ist das ja kein Problem. Ich denke aber die meisten wollen einfach Drucken und weniger Basteln, auch wenn man mehr von den Bastlern hört. Ebenso ist der Ender 2 deutlich besser verarbeitet und verwendet bessere Komponenten.

Ein Vergleich mit dem Creality CR-10

Der Creality CR-10 war gefühlt für mich der “Chinadrucker” des Jahres. Zu einem vernünftigen Preis bekommt man hier einen Drucker der mit seiner Baugröße keine Projekte ausschlägt. Er hat gute Komponenten und ist sehr zuverlässig. Allerdings ist er auch relativ groß und mit der Controlbox wenig mobil. Der kleine Ender 2 verwendet die gleichen und gleichwertige Komponenten und ist deutlich mobiler. Diese Kombi hat mich überzeugt und deshalb steht er heute hier. Und weil er eben so ist wie er ist, steht er mal hier mal da und kann auch mal mitgenommen werden oder in der Schrank gesteckt werden im Sommer. Versucht das mal mit einem CR-10. – Geht, macht aber keinen Spaß.

Nachteile des kleinen Ender 2

Was mich persönlich gestört hat ist die Tatsache, das kein Bauteil-Lüfter verbaut ist. Für PLA braucht man den Bauteil-Lüfter quasi nicht, das ist klar. Allerdings hat man hier sehr kleine Modelle und Modelle mit größeren Brücken ist das schon eine gute Sache, wenn man einen guten Bauteil-Lüfter hat. Aber: Es geht ohne mit PLA bei den allermeisten Drucken. Und einen Bauteil-Lüfter nachzurüsten ist beim Ender 2 eine Kleinigkeit.

Für wen ist also der kleine Ender 2 der richtige 3D-Drucker?

Creality Ender 2- meine Meinung nach dem Test

Der kleine Ender 2 ist das ideale Gerät für alle Einsteiger in den 3D-Druck zuhause. Der Bauraum reicht mit 4.500cm³ völlig aus für das Allermeiste, was in Privathaushalten gedruckt werden möchte. Auch das war ein Anschaffungsgrund für mich. Warum soll ich jedes mal ein riesiges Druckbett beheizen wenn ich meistens nur ein Bruchteil benötige? Muss nicht sein. Auch als ein weiteres Gerät macht der Ender 2 daher wirklich Sinn. Und sei es nur um Teile für seinen ANET zu drucken,welchem Hobby ja sehr Viele in der Community frönen Creality Ender 2- meine Meinung nach dem Test. Was mich zu der letzten Gruppe bringt für welche der kleine, eher unbekannt Ender 2 sehr interessant ist: Enttäuschte Umsteiger von einem Drucker mit Acrylrahmen. Nichts gegen den ANET A8 oder A6, aber das sind eben Drucker-Kits, die nicht darauf ausgelegt sind auf lange Sicht ihren Job zu machen sondern eher der Unterhaltung dienen. Hier muss Einiges getan werden um einen verlässliches Gerät mit wiederholbaren Ergebnissen daraus zu machen. –Vielen macht das Spaß, vielen nicht! Wenn Ihr Euch einen Ender 2 besorgt, müsst Ihr Euch nicht schon im Vorfeld Verbesserungen besorgen für ein Gerät was Ihr noch nicht habt. Ihr baut Ihn auf und führt Filament ein und habt dann erstmal Alles was Ihr braucht. Das ist ein gigantischer Unterschied am Drucker basteln zu müssen oder zu können.

Ender 2 Simplify3D-Profil für PLA

Beim Aufbau und Test ist dieses PLA-Profil entstanden für den Ender 2, mit dem ich sehr gute Ergebnisse erziele.

Download

Anschaffung

Der kleine Ender kostet ein wenig mehr wie der ANET A8 was er meiner Meinung nach zweifelsfrei auch wert ist.

Hier findet Ihr das Review im Punkte-Vergleich.

Auf Amazon unter anderem Namen bekommt man ein baugleiches Gerät für 250 Euro.

Mein Exemplar ist von Gearbest aus China mit der üblichen Wartezeit von knapp 2 Wochen sehr ordentlich angekommen.